Kostenfreie Lieferung ab 50€
Sicherer Shop durch 256 BIT SSL Verschlüsselung
Service Line: +49 / 89 / 60 80 73 00

AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Munich Vapors & More GbR - Inhaber: Wolfgang und Brigitte Zorn

https://munichvapors.com

 




§ 1 Geltungsbereich

1.1
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden gültigen Fassung gelten für alle Angebote, Verkäufe, Leistungen und Lieferungen der

Munich Vapors & More GbR
Inhaber: Wolfgang und Brigitte Zorn
 
Ottobrunnerstrasse 35
82008 Unterhaching
Deutschland / Germany
 
Phone:   +49 / 89 / 60 80 73 00
Fax:        +49 / 89 / 61 56 58 48
 
Email: shop@munichvapors.de
 
(nachfolgend auch "Verkäuferin" genannt)
 
Mit Absendung bzw. Abgabe der Bestellung erkennt der Kunde die Geltung und den Inhalt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

1.2
Kunden sind Verbraucher:
Jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft abschließt ohne zu diesem Zeitpunkt selbst als Unternehmer zu handeln.

1.3
Kunden sind Unternehmer:
Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB)

1.4
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht erneut ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende oder entgegenstehende Bedingungen werden von der Verkäuferin nicht anerkannt, sofern diesen nicht ausdrücklich zugestimmt wurden.

1.5
Unser Warenangebot richtet sich ausschließlich an Käufer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben (siehe auch Pkt. 9).

1.6
Vertragssprache ist deutsch.

 


 

§ 2 Zustandekommen des Kaufvertrags


2.1
Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren. Die im Online-Shop dargestellten Produktausführungen sind unverbindlich und freibleibend und gelten nicht als bindendes Angebot der Verkäuferin. Sie sollen den Kunden nur einen Eindruck der Produkte vermitteln. Die wesentlichen Merkmale der Ware finden sich im jeweiligen Angebot.

2.2
Der Kunde kann ein rechtlich bindendes Kaufangebot zu den in der Artikelbeschreibung angegebenen Bedingungen über das Warenkorbsystem des Online-Shops abgeben. Hierzu wird der gewünschte Artikel durch das Anklicken des Button "In den Warenkorb" in diesen gelegt.
Der vollständige Inhalt des Warenkorbes kann über den Button "Warenkorb bearbeiten" eingesehen werden. Alternativ dazu kann dies auch durch Klick auf den Menüpunkt "Warenkorb" geschehen, welcher oben rechts in der Menüleiste angeordnet ist. Im Warenkorb kann der Kunde einzelne oder alle Artikel wieder aus diesem entfernen.
Der Bestellvorgang kann jederzeit vom Kunden durch Klick auf den "Zurück"-Button des Browsers oder durch vollständiges Schließen des Browserfensters abgebrochen werden. Eine Bestellung ist dadurch nicht erfolgt.
Möchte der Kunde mit der bestehenden Bestellung fortfahren, ist der Button "Zur Kasse" anzuklicken. Hier muss entweder eine Registrierung als Neukunde oder das Login als bestehender Kunde erfolgen.
Im letzten Schritt wird nochmals eine Übersicht über die eingegebenen Kundendaten und darauffolgend die wesentlichen Angaben der Bestellung angezeigt. Der Kunde erklärt sein Einverständnis mit der Bestellung durch Klick auf den Button "Zahlungspflichtig bestellen". Achtung: mit Ausführung dieses Button wird vom Kunden ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages abgegeben.

Der Verkäufer schickt zunächst eine Bestätigung für den Zugang des Kaufangebots des Kunden auf elektronischem Wege („Ihre Bestellung im Munich Vapors & More“). Ein Kaufvertrag kommt in jedem Fall und unabhängig von einer zuvor abgesendeten Zugangsbestätigung erst durch eine nachfolgend übersandte schriftliche Mitteilung des Verkäufers „Statusänderung zur Bestellung bei Munich Vapors & More“ mit dem Status komplett abgeschlossen zustande. Der Verkäufer kann das verbindliche Angebot des Kunden binnen vier Werktagen annehmen. Einer ausdrücklichen Annahme durch eine Bestellbestätigung steht es gleich, wenn der Verkäufer innerhalb dieser Frist die bestellte Ware liefert. Der Verkäufer ist berechtigt, die Annahme der Bestellung - etwa nach Prüfung der Bonität des Kunden – abzulehnen. Der Verkäufer ist unabhängig von dem gewählten Weg des Kunden für sein Angebot berechtigt, dieses innerhalb von 4 Tagen nach Zugang beim Verkäufer durch Erklärung oder Zusendung anzunehmen.

2.3
Der Kaufvertragstext (Bestelldaten, AGB und Widerrufsbelehrung) wird mit der Bestellbestätigung an den Kunden übermittelt. Er hat sicherzustellen, dass die seinerseits zur Abwicklung der Bestellung angegebene Email-Adresse vollständig und richtig ist, um dort vom Verkäufer versandte Mails zu empfangen und diese auch zugestellt werden können.
Die Bestellung und die vom Kunden eingegebenen Daten werden von der Verkäuferin gespeichert. Im Zuge der Bestellung wird ein Kundenkonto angelegt. Die dafür notwendigen Logindaten werden dem Kunden nach Absenden seiner Bestellung per Email zugeschickt. In diesem Kundenkonto können die Details jeder Bestellung nochmals einsehen werden. Zur Löschung des Kundenkonto ist eine Mitteilung  per Email an die Verkäuferin notwendig.
 
2.4
Ist der Kunde Verbraucher, gilt: soweit der Verkäufer die Ware vor Abschluss dieses Kaufvertrages bereits selbst bestellt hat, führt eine ausbleibende Lieferung seitens des Lieferanten, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat, dazu, dass er selbst nicht liefern muss. Der Liefer-/Bestellvertrag ist damit erloschen.
Ist der Käufer Verbraucher, gilt: soweit der Verkäufer die Ware vor Abschluss dieses Kaufvertrags bereits selbst bestellt hat, ist er nicht schadenersatzpflichtig, sofern er selbst nicht beliefert wird. Er verpflichtet sich, den Vertragspartner unverzüglich zu informieren und eventuelle Anzahlungen des Vertragspartners unverzüglich zu erstatten.
Ist der Kunde kein Verbraucher, gilt: eine ausbleibende Lieferung seitens des Lieferanten, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat, führt dazu, dass er selbst nicht liefern muss. Der Liefer-/Bestellvertrag ist damit erloschen.
Ist der Käufer kein Verbraucher, gilt: der Verkäufer ist nicht schadenersatzpflichtig, sofern er selbst nicht beliefert wird. Er verpflichtet sich, den Vertragspartner unverzüglich zu informieren und eventuelle Anzahlungen des Vertragspartners unverzüglich zu erstatten.
 
2.5
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, in jeweils aktueller Fassung, können jederzeit auf der Homepage der Verkäuferin eingesehen werden. Sämtliche Vertragsbedingungen sind nur in deutscher Sprache verfügbar.

 


 

§ 3 Preise, Versandkosten, Zahlungsbedingungen
 
3.1
Alle angegebenen Preise sind in EUR (€) ausgewiesen. Es gelten jeweils die im Online-Shop dargestellten Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und verstehen sich zzgl. der jeweiligen Versandkosten. Alle Informationen zu den Versandkosten können unter folgendem Link https://munichvapors.com/versand-und-zahlungsbedingungen eingesehen werden.
 
3.2
Bei Lieferungen in Länder außerhalb der EU fallen gegebenenfalls zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an.
 
3.3
Für Unternehmer gilt zusätzlich: wird ausdrücklich eine spezielle Versandart gewünscht, welche höhere Versandkosten verursacht, sind diese Mehrkosten vom Kunden zu tragen.
 
3.4
Die Verkäuferin akzeptiert alle von ihr, im Rahmen des Bestellvorgangs angebotenen Zahlungsarten, behält sich jedoch das Recht vor, im Einzelfall auch bestimmte Zahlungsarten auszuschließen.
 
3.5.
Nachfolgend aufgeführte Zahlungsarten stehen Ihnen in unserem Online-Shop zur Verfügung. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.
 
- Vorkasse/Überweisung:
Bei Auswahl der Zahlart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Bestellbestätigung. Die Ware wird nach Geldeingang auf unserem Konto unverzüglich versandt. Sollte der Betrag 1 Woche nach der Bestellbestätigung von Ihnen nicht überwiesen worden sein, müssen wir Ihren Auftrag leider stornieren.
 
- Bar/EC-Karte bei Abholung:
Gerne können Sie Ihre bestellten Waren auch in unserem Offline-Shop in Unterhaching, Ottobrunnerstr. 35 während der Öffnungszeiten abholen. Die Bezahlung erfolgt vor Ort in bar oder mit EC-Karte. Bei Selbstabholung informieren wir Sie zunächst per E-Mail darüber, dass die bestellte Ware zur Abholung bereit steht. Nach Erhalt dieser E-Mail kann der Kunde die Ware im Offline-Shop abholen. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet.
 
- Sofortüberweisung.de:
Bei dieser Zahlungsart erhalten wir die Überweisungsgutschrift sofort. Sie benötigen hierzu ein freigeschaltenes Online-Banking-Girokonto einer Bank und wie für jede "normale" Überweisung Ihre Bankleitzahl, Kontonummer, PIN und TAN. Sämtliche hier eingegebenen Kundendaten sind für Händler nicht ersichtlich oder nachvollziehbar. Am Ende des Bestellvorgangs öffnet sich bei dieser Zahlart ein bereits mit den Bankdaten des Händlers, dem Verwendungszweck und dem Rechnungsbetrag vorausgefülltes Formular. Sie geben nun das Land ein, indem Sie Ihr Online-Girokonto führen und die entsprechende Bankleitzahl. Wie bei jeder Online-Überweisung benötigen Sie noch Ihre Kontonummer und PIN und zum Abschluss der Zahlung erfolgt die Abfrage einer TAN. Gleich danach erhalten Sie eine Transaktionsbestätigung. Die Überweisung wird in Echtzeit von Ihrem Online-Girokonto abgebucht und auf dem Girokonto des Händlers gutgeschrieben, welcher ebenso über den Eingang der Zahlung informiert wird.

Sofortüberweisung entspricht den hohen Sicherheitsstandards des Online-Bankings und verfügt über TÜV-geprüften Datenschutz.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.sofort.com/ger-DE/kaeufer/su/online-zahlen-mit-sofort-ueberweisung/.

- DHL Nachnahme:
Diese Zahlart ist nur auf Anfrage möglich.

- PayPal/Kreditkartenzahlung:
Hierbei bezahlen Sie Ihren Rechnungsbetrag über den Online-Bezahlservice PayPal. Damit eine Bezahlung über PayPal erfolgen kann, benötigen Sie dort ein Konto. Dies können Sie unter https://www.paypal.com/de/signup/accountCreate einrichten. Sie können selbst entscheiden, ob Sie in Ihrem PayPal-Konto Ihre Bankdaten oder Ihre Kreditkartendaten hinterlegen möchten.

Mit PayPal wird Ihre Bestellung vorab bezahlt. Nachdem der fällig Betrag auf unserem PayPal-Konto eingegangen ist und bestätigt wurde, versenden wir so schnell wie möglich Ihre bestellte Ware.

Achtung: wenn wir wegen Widerruf oder Reklamation einer Bestellung Beträge über Ihr PayPal-Konto zurückerstatten, könnten Ihnen als Kunde eventuell PayPal-Gebühren entstehen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.paypal.de.

 


 

§ 4 Aufrechnung, Zurückbehaltung
 
4.1
Ein Recht zur Aufrechnung besteht nur dann, wenn die Gegenforderung rechtskräftig festgestellt oder von der Verkäuferin nicht bestritten wurde.
 
4.2
Ein Zurückbehaltungsrecht kann nur ausgeübt werden, wenn Gegenforderungen auf demselben Kaufvertrag beruhen.

 


 

§ 5 Eigentumsvorbehalt
 
5.1
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum der Verkäuferin.
 
5.2
Für Unternehmer im Sinne des §14 BGB gilt zusätzlich:
Das Eigentum an der Ware bleibt der Verkäuferin vorbehalten bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung. Auch ist vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht gestattet.
Der Weiterverkauf der Ware im ordentlichen Geschäftsgang ist zulässig, allerdings werden hierfür alle Forderungen, die aus dem Weiterverkauf entstehen, in Höhe des Rechnungsbetrages bereits jetzt an die Verkäuferin abgetreten. Die Verkäuferin nimmt die Abtretung an, der Kunde bleibt jedoch zur Einziehung der Forderungen ermächtigt. Die Verkäuferin behält sich das Recht vor, Forderungen selbst einzuziehen, soweit der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt.
Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erhält die Verkäuferin das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.

 


 

§ 6  Gefahrenübergang, Liefer- und Versandbedingungen
 
6.1
Soweit mit dem Kunden nichts anderes vereinbart wurde, wird die Ware an die, bei der Bestellung vom Kunden hinterlegte Lieferanschrift versandt.

6.2
Für Unternehmern gilt: die Gefahr des zufälligen Untergangs und/oder der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit deren Übergabe (beim Versendungskauf mit Übergabe der Ware an das beauftragte Speditions- oder Logistikunternehmen) auf den Käufer über.
Für Verbraucher gilt: die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware geht mit Übergabe der Ware an den Verbraucher oder einen von ihm bestimmten Empfänger über.
 
6.3
Die Warenlieferung an den Kunden erfolgt durch Speditions- oder Versandunternehmen, die von der Verkäuferin frei zu wählen sind.
 
6.4
Sendet das Versandunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt, wenn er den Umstand oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte (Sendungsnachverfolgung).
 
6.5
Die Lieferzeiten können der Beschreibung des jeweiligen Artikels entnommen werden. Grundsätzlich bemüht sich die Verkäuferin um schnellstmögliche Lieferung der bestellten Ware an den Kunden. Der Kunde wird bei Lieferzeitverzögerungen per Email benachrichtigt, sobald diese Verzögerungen durch die Verkäuferin erkennbar sind.

 


 

§ 7 Haftung und Gewährleistung
 
7.1
Für die Haftung und Gewährleistung gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
 
7.2
Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist unsere Haftung bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag uns nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen.
 
7.3
Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.
 
7.4
Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.
 
7.5
Tanks, Verdampfereinheiten, Mundstücke, Cigalikes und ähnliche Produkte sind als Einwegprodukte bzw. Hygieneartikel zu betrachten und müssen aus diesem Grund vom Umtausch ausgeschlossen werden. Einwegprodukte / Hygieneartikel unterliegen der DOA-Garantievereinbarung (Dead-On-Arrival-Garantie). Eine einwandfreie Funktionsfähigkeit bei Auslieferung der Ware an den Kunden wird garantiert. Wird nicht innerhalb von 2 Tagen nach Eintreffen ein vorliegender Mangel an diesen Produkten vom Kunden reklamiert, erlischt der Garantieanspruch.
Akkus sind als sog. Verbrauchsgüter zu betrachten. Verschleiß oder der Verlust von Kapazität unterliegt nicht dem Garantieanspruch. Ebenso erlischt der Anspruch bei unsachgemäßer Nutzung, Umbau oder falscher Anwendung der Akkus.
 
7.6
Für Unternehmer im Sinne des §14 BGB gilt in Abänderung der gesetzlichen Bestimmungen:
 
Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Lieferung der Ware.
Der Kunde ist verpflichtet, die erhaltene Ware unverzüglich und sorgfältigst auf Qualitätsdefizite und Mengenunterschiede zu prüfen und offensichtliche Fehler/Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware an die Verkäuerin anzuzeigen. Zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung der Mängelanzeige. Dies gilt entsprechend für später festgestellte, verdeckte Mängel. Wird diese Prüfungs- und Mängelanzeigepflicht nicht eingehalten, kann die Geltendmachung möglicher Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen werden.
Bei Mängeln kann die Gewährleistung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung (Nacherfüllung) nach eigener Wahl der Verkäuferin erfolgen. Im Fall der Nachbesserung hat nicht die Verkäuferin die erhöhten Kosten zu tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.
Bleibt die versuchte Nacherfüllung zweimal erfolglos, kann der Kunde nach eigener Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

 


 

§ 8 Jugendschutz
 
8.1
Beim Verkauf von Ware, die den Regelungen des Jugendschutzgesetzes unterfällt, gehen wir nur Vertragsbeziehungen mit Kunden ein, die das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter erreicht haben. Auf bestehende Altersbeschränkungen wird in der jeweiligen Artikelbeschreibung hingewiesen.
 
8.2
Sie versichern mit Absenden Ihrer Bestellung, das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter erreicht zu haben und dass Ihre Angaben bezüglich Ihres Namens und Ihrer Adresse richtig sind. Sie sind verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass nur Sie selbst oder solche von Ihnen zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte Personen, die das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter erreicht haben, die Ware in Empfang nehmen.
 
8.3
Soweit wir aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet sind, eine Alterskontrolle vorzunehmen, weisen wir den mit der Lieferung beauftragten Logistikdienstleister an, die Lieferung nur an Personen zu übergeben, die das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter erreicht haben, und sich im Zweifelsfall den Personalausweis der die Ware in Empfang nehmenden Person zur Alterskontrolle vorzeigen zu lassen.
 
8.4
Soweit wir über das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter hinausgehend in der jeweiligen Artikelbeschreibung ausweisen, dass Sie für den Kauf der Ware das 18. Lebensjahr vollendet haben müssen, gelten vorstehende Absätze 9.1 - 9.3 mit der Maßgabe, dass anstelle des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestalters Volljährigkeit vorliegen muss.

 


 

§ 9 Schlußbestimmungen
 
9.1
Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

Das UN-Kaufrecht findet ausdrücklich keine Anwendung.

Soweit der Kunde Kaufmann, Unternehmer oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist gilt für alle Streitigkeiten aus Verträgen zwischen der Verkäuferin und dem Kunden ausschließlich der Sitz der Verkäuferin als Gerichtsstand.
 
9.2
Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt.


 



 
EU Streitbeilegung (OS) zwischen Verbraucher und Unternehmer

EU Richtlinie 2013/11/EU. Die alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten.
Verordnung: Art. 14 der ODR-Verordnung Nr. 524/2013

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, abrufbar unter EU-Streitbeilegung.

 

Zuletzt angesehen